Ascheberger Seglergemeinschaft – Segeln am Plöner See

Start der Segelsaison 2020 in Ascheberg am Plöner See

Die Segelsaison 2020 ist im vollem Gange. Das Vereinsleben jedoch kommt durch die Corona-Regeln etwas zu kurz. Zwei der drei Bootsstege sind gut belegt, die Jugendgruppe trainiert regelmäßig, im Juni hat der ASG-Pokal mit zwei Wettfahrten stattgefunden und freitags treffen sich die Segler zum gemeinsamen Start ins Wochenende.

Am 16. und 17. Mai wurde der Ascheberger Seglerhafen aufgebaut. 12 Mitglieder bauten die Stege unter den Hygieneregelungen unter Nutzung von Masken und der Einhaltung von Abständen ein. dem Aufbauteam war vom Vorstand von vornherein feste Aufgaben zugewiesen. Die Segelsaison kann beginnen!

Ab Mittwoch den 20. Mai können die Mitglieder unter Voranmeldung ihre Boote zu Wasser bringen. Der Vorstand hat fünf Personen bestimmt, die dieses Jahr für das Krahnen zuständig sind – näheres im Rundbrief vom 17. Mai 2020. Eine individuelle Nutzung des Kranes soll in diesem Jahr nicht stattfinden, nur so können wir sicherstellen, dass die behördlichen Vorgaben zur Nutzung des Segelhafens eingehalten werden. Der Vorstand bittet alle Mitglieder um Verständnis.

Damit steht dem Start in die Segelsaison in Ascheberg am Plöner See nichts mehr im Wege und  unser Hafen kann  wieder in Betrieb gehen – allerdings unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln. Das heißt unter anderem  auch tragen eines Mund- und Nasenschutz, bis man auf dem Boot ist. Zurzeit ist kein weiteres Verweilen mit gemütlichem Kaffeetrinken oder ähnlichem im Hafen erlaubt. Daher sind auch alle Sitzgelegenheiten weggeräumt. Begegnungen auf dem Steg sind zu vermeiden. Der Aufenthaltsraum ist gesperrt, nur die Toiletten dürfen benutzt werden. Wir sind auch nicht begeistert von dieser Situation. Wie schön könnte doch ein geselliges Bierchen oder Käffchen im Hafen sein. Der Vorstand hat jedoch dafür Sorge zu tragen, dass die „Coronaregeln“ eingehalten werden. Daher bitten wir um Euer Verständnis.

Verdiente Arbeitspausen unter Corona-Bedingungen

Fast wie immer – gemeinsame Pausen und Rückblick auf die geschaffte Arbeit. Der Plöner See und die Natur  lassen fast die Pandemie vergessen. Hoffentlich verhalten sich alle Menschen vernünftig, so dass eine fast normale Segelsaison vor uns liegt.