Ascheberger Seglergemeinschaft – Segeln am Plöner See

16. / 17. Mai

Die Stege 1 und 2 sind aufgebaut. Am Steg 3 müssen die Ketten ausgetauscht werden, bevor die Liegeplätze belegt werden können.

Informationen zum Slippen und zu Verhaltensregeln auf dem Vereinsgelände  folgen demnächst!

 

11. Mai 2020

In der letzten Woche sind die Einschränkungen im öffentlichen Leben durch die Bundes- und Landes-regierung teilweise aufgehoben worden. Sofern uns die aktuellen Entwicklungen keinen Strich durch die Rechnung macht, wird auch in Ascheberg unter Einhaltung der vorgegebenen Hygiene- und Abstandsregelungen Segeln wieder möglich sein.

Wenn der Hafen soweit nutzbar ist, wird der Vorstand informieren, wie und wann mit dem Slippen der Boote begonnen werden kann und welche Verhaltensregeln auf dem Hafengelände für diese Saison gelten.

Die ASG wünscht allen Seglerinnen und Seglern am Plöner See eine schöne Segelsaison und beste Gesundheit!

Die ASG bleibt auf Kurs!

Der Vorstand

Ascheberger Seglergemeinschaft ist auf Kurs

Noch ist der Hafen geschlossen

 

Unser Kurs ist klar!

 

Wir hoffen auf eine schöne Segelsaison

 

 

 

2. Mai 2020 – Die Landesregierung  erlaubt die eingeschränkte Öffnung von Sportboothäfen ab dem 4. Mai 2020

Das Segeln in Schleswig-Holstein ist ab dem 4. Mai wieder erlaubt:

“(8) Abweichend von Absatz 3 Nummer 8 dürfen die Sportboothäfen eingeschränkten Betrieb ermöglichen, sofern die Duschen und Gemeinschaftsräume, mit Ausnahme von Toilettenräumen tagsüber, geschlossen bleiben.”

Ob wir unseren Hafen aufbauen dürfen, ist jedoch noch nicht klar.

Zur Landesverordnung

 

1. Mai 2020 – Der erste Vorsitzende des Seglerverbandes Schleswig-Holstein  bittet Segler um Geduld.

Jan-Dirk Tenge  1. Vorsitzender SVSH schreibt:

Liebe Segler in Schleswig-Holstein,
die gegenwärtigen Herausforderungen unserer Zeit verlangen von uns Einschränkungen der persönlichen Freiheit, wie wir sie alle noch nie zuvor erlebt haben. Dies setzt viele von uns unter hohe Anspannung und vielleicht auch Überforderung.

Hüten wir uns aber davor, uns als Segler in der Rolle eines Sonderopfers der gegenwärtigen Situation zu betrachten. Dies wird angesichts  vieler anderer Sporttreibender, die derzeit noch überhaupt keine Perspektive für sich sehen können, der Lage nicht gerecht.

Ich schließe meinen Appell mit dem Wunsch nach Mut und Zuversicht bei Ihnen allen (keep calm and carry on) und dem Zitat einer alten Dame: „Wir werden uns wiedersehen“. Hier geht es zum vollständigem Appell!

Erste Erleichterungen zum 4. Mai 2020?

Aktualisierung vom 17.04.2020: 

Im Rahmen eines Gespräches der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder wurde in dieser Woche vereinbart, dass die aktuellen Beschränkungen vorerst bis zum 04.05.2020 aufrecht erhalten bleiben sollen, wobei jedoch sukzessive Milderungen eintreten sollen.

Die aktuelle Lage in Bezug auf den Shutdown insbesondere der Schulen, des Einzelhandels aber auch auf wesentliche Teile des allgemeinen sozialen Lebens setzen wir als bekannt voraus und wird regelmäßig durch die Medien aktualisiert.

Im Rahmen dieser Lockerungen werden wir weiter darüber berichten, ob, wann und wie auch die zurückkehrende “Normalität” Auswirkungen auf unsere Seglergemeinschaft Einfluss und die Öffnung des Hafens nimmt.

Die Landesregierung plant zum 4. Mai erste Lockerungen für uns Segler.

Deutscher Seglerverband: Wichtige Informationen zum Coronavirus

“Zum 4. Mai wollen wir dann Individualsport im Freien ermöglichen, wie: Reiten, Angeln, Leichtathletik oder Wassersport. Immer unter dem Vorbehalt niedriger Infektionszahlen.”

Absage aller Veranstaltungen bis zum 19. April 2020

Die Corona-Krise hat uns fest im Griff. Einschränkungen und Verfügungen von gestern haben heute schon keine Gültigkeit mehr. Vorgestern hätten wir unsere Mitgliederversammlung und den Brückenaufbautermin mit jeweils unter 50 Teilnehmern laut Vorgaben des Kreises Plön noch durchführen können. Seit gestern Nachmittag gibt es einen neuen Erlass von Allgemeinverfügungen des schleswig-holsteinischen Sozial- u. Gesundheitsministeriums mit Gültigkeit bis zum 19. April 2020. Darin wird unter Punkt 8  verfügt “Alle öffentlichen Veranstaltungen zu untersagen” und unter Punkt 9  “Folgende Einrichtungen und Angebote sind zu schließen beziehungsweise einzustellen, … u. a. Zusammenkünfte in Sportvereinen, sonstige Sport- und Freizeiteinrichtungen…”

Auch wenn es unterschiedliche Meinungen der Interpretation zu dieser Verfügung geben mag, sieht sich der ASG-Vorstand der Gesellschaft und den Vereinsmitgliedern-/innen gegenüber verpflichtet, keine neuen Infektionswege zu öffnen und Ansteckungsmöglichkeiten zu minimieren.

Somit ist die Sachlage klar, unsere Jahreshauptversammlung am Fr. den 20.03.2020 und der Arbeitsdienst am Sa. 21.03.2020 sowie der Ersatztermin am 28. März 2020 werden hiermit abgesagt.

Von sämtlichen weiteren Gruppenaktivitäten auf dem ASG-Gelände, z. B. auch den Trainingsbetrieb der Jugendgruppe betreffend, ist Abstand zu nehmen.

Wie es nach dem 19. April weitergeht, wann wir die Jahreshauptversammlung und den Stegaufbau durchführen können, werden wir zeitnah berichten.

Mit seglerischen Grüßen

Hans-Peter Beckurts

1. Vorsitzender ASG

Zur Internetseite mit dem Verbot der Landesregierung!

Die Verbotsverfügung gilt zurzeit bis einschließlich dem 19. April 2020.

Wir wünschen allen aber insbesondere unseren Mitgliedern, Freunden, Aschebergern und Segler am Plöner See beste Gesundheit!